Logo
Ansprechpartner suchen      Anfahrtsplan      Virtueller Rundgang
Infos für Gäste
1. Anreise
a. Anreise mit dem PKW (Adresse für Navi: 3430 Tulln an der Donau, Langenlebarner Straße 106) Anfahrtsplan
  • über S5/B4
    Wenn Sie über die S5 bzw. B4 anreisen ist der Weg zur NÖ Landes-Feuerwehrschule ab dem Kreisverkehr bei der alten Donaubrücke beschildert. Fahren Sie über die alte Donaubrücke, danach im Kreisverkehr die fünfte Ausfahrt Richtung Langenlebarn. Folgen Sie der Langenlebarner Straße rund zwei Kilometer. Auf der rechten Seite befindet sich die Einfahrt zur NÖ Landes-Feuerwehrschule.

    box_Teilnehmer_Anfahrt.jpg

  • über A1/B19
    Wenn Sie über die Westautobahn bzw. die B19 anreisen folgen Sie den Wegweisern Richtung Tulln an der Donau. Im zweiten Kreisverkehr (McDonalds, OMV-Tankstelle) nehmen Sie die erste Ausfahrt und folgen der Beschilderung der B14 Richtung NÖ Landes-Feuerwehrschule. Im letzten Kreisverkehr nehmen Sie die dritte Ausfahrt. Nach ca. 500m befindet sich die Einfahrt zur NÖ Landes-Feuerwehrschule auf der linken Seite.

    Für Besucher ist ausschließlich der Teilnehmerparkplatz vorgesehen.

    Weiters steht eine E-Tankstelle fürs Wiederaufladen von Elektrofahrzeugen zur Verfügung.

b. Anreise mit der Bahn
Wenn Sie mit der Bahn anreisen, benutzen Sie die Franz-Josefs-Bahn (Haltestelle „Hauptbahnhof Tulln“). Von dort aus können Sie zu Fuß die NÖ Landes-Feuerwehrschule in ca. 20 Minuten erreichen.
ÖBB Fahrplan

c. Anreise mit dem Fahrrad
Fahrräder können in den Fahrradständern beim Haupteingang abgestellt werden.
2. Anmeldung
Nach dem Eintreffen in der NÖ Landes-Feuerwehrschule melden Sie sich beim Empfang im Erdgeschoss zu der jeweiligen Veranstaltung an.





Im Zuge der Anmeldung erhalten Sie auch die Zimmerkarte für Ihre Nächtigung sowie die Essensmarken für Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Sollten Sie an Unverträglichkeiten oder Allergien leiden, geben Sie dies unbedingt bereits bei der Anmeldung am ersten Ausbildungstag bekannt.
3. Vor dem Unterricht
a. Beziehen der Unterkunft
Bei der Anmeldung erhalten Sie eine Zimmerkarte. Auf dieser Zimmerkarte befindet sich auf der Vorderseite eine dreistellige Nummer, hierbei handelt es sich um die Zimmernummer. Die erste Ziffer dieser Zimmernummer gibt das jeweilige Stockwerk an. Sie erreichen die Unterkünfte über das Stiegenhaus bzw. den Lift vor dem Speisesaal. Halten Sie die Zimmerkarte zum Tür Knauf. Wenn dieser grün blinkt drehen Sie den Knauf und öffnen damit die Zimmertür. In ihrem Zimmer können Sie alle persönlichen Gegenstände ablegen – es steht auch ein Zimmersafe zur Verfügung. Am Abreisetag ist die Zimmerkarte bis spätestens 10 Uhr beim Empfang zu retournieren bzw. beim Infocorner im Erdgeschoss einzuwerfen.
Hausordnung

box_Gaeste_Zimmer beziehen.jpg

b. Aufsuchen des Lehrsaals
Suchen Sie rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung ihren zugewiesenen Lehrsaal auf. Sie finden in jedem Stockwerk Anzeigetafeln auf denen ihre Veranstaltung angeführt ist und auch der entsprechende Lehrsaal vermerkt ist.

box_Gaeste_Infosaeule.jpg

Die Lehrsaalnummer besteht ebenfalls aus drei Ziffern. Auch hier bezeichnet die erste Ziffer das jeweilige Stockwerk. Die Lehrsäle befinden sich grundsätzlich im 2. und 3. Stockwerk des Hauptgebäudes und können über das Stiegenhaus bzw. Lift direkt beim Haupteingang erreicht werden.
4. Veranstaltung
a. In den Pausen können Sie in der Cafeteria des NÖ Landesfeuerwehrverbandes im ersten Stock kleine Imbisse sowie Getränke erwerben, sowie in den jeweiligen Stockwerken die Kaffee- und Getränkeautomaten benutzen.

b. Wir empfehlen Ihnen für die aktive Teilnahme am Unterricht Schreibzeug selbst mitzunehmen.

c. Rauchen ist ausnahmslos im Freien gestattet. Nutzen Sie dazu die vorgesehenen Raucherbereiche.

d. Das Mittagessen findet im Speisesaal statt. Dieser befindet sich im Erdgeschoss. Halten Sie zur Einnahme ihres Menüs die Essensmarke bereit. Als Ausgabezeiten für das Mittagessen ist die Zeit von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr vorgesehen, die genaue Zeit entnehmen Sie bitte den Stundenplan der jeweiligen Ausbildungsveranstaltung. Getränke können im Speisesaal erworben werden. Nach der Essenseinnahme ist das Tablett in den vorgesehenen Servierwägen abzustellen.

box_Gaeste_Mittagessen.jpg

e. Das Schulareal und das Übungsdorf können an Ausbildungstagen auch außerhalb der Ausbildungszeiten (z.B. Mittagspause) betreten werden. Das Betreten, die Benutzung oder Inbetriebnahme von Übungseinrichtungen und Anlagen ist jedoch untersagt.

f. Film- und Fotoaufnahmen sowie „Besichtigungen“ sind nur mit Genehmigung durch den Schulleiter erlaubt. Der Ausbildungsbetrieb darf nicht gestört
werden.

g. Außerhalb der Ausbildungszeiten (über Nacht) sind die Lehrsäle versperrt.

h. Garderobenständer (für Jacken) stehen vor den Lehrsälen zur Verfügung.

i. Die NÖ Landes-Feuerwehrschule verfügt über ein Raumlüftungssystem. Sollten Sie dennoch ein Fenster öffnen, lassen Sie es nicht unbeaufsichtigt geöffnet.

j. Die Mitnahme von nicht verschließbaren Getränken (Kaffeebecher, Dosen,..) in die Lehrsäle und Arbeitsräume ist untersagt.

k. Am Ende der Unterrichtszeit (ausgenommen am letzten Ausbildungstag) kann von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr im Speisesaal das Abendessen eingenommen werden. In der Regel endet damit auch die tägliche Unterrichtszeit.
5. Freizeitgestaltung
Die NÖ Landes-Feuerwehrschule stellt zahlreiche Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung:

a. Internet/WLAN
Die NÖ Landes-Feuerwehrschule bietet seinen Gästen Gratis-WLAN an. Nach dem Verbinden sind beim erstmaligen Einstieg die AGBs mittels Klick auf das Feuerwehrschule-Logo zu bestätigen und es kann losgesurft werden.

In folgenden Bereichen wird unser Gratis-WLAN angeboten:
- Gästehausbereich
- Cafeteria-/Freizeitbereich
- Lehrsaal- und Festsaalbereich
- Atemschutzausbildungsbereich

Zugang zum Internet ist ebenfalls in unserem Internetcafé möglich. Dieser befindet sich hinter dem Florianistüberl im ersten Obergeschoss.

box_Gaeste_Internetcafe.jpg

Zur Nutzung benötigen Sie Zugangsdaten, welche Sie tagsüber beim Empfang im Erdgeschoss kostenlos ausgehändigt bekommen. Halten Sie hierzu jedoch einen Lichtbildausweis bereit.

box_Gaeste_Auskunft.jpg

b. Fitnessraum
Ebenso hinter dem Florianistüberl steht in der Zeit von 17.00 Uhr bis 23.00 Uhr der Fitnessraum mit zahlreichen Gerätschaften zur Verfügung. Eine gesonderte Anmeldung ist hierzu nicht notwendig, der Zutritt erfolgt mit der Zimmerkarte.
Fitnesscenter-Ordnung

box_Gaeste_Fitness.jpg

c. Sauna/Dampfad
Die Sauna können Sie über den Fitnessraum kostenlos betreten. Hierzu ist es erforderlich in der Zeit von 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr beim Empfang die vorgesehene Nutzungszeit bekannt zu geben.
Sauna-Ordnung

box_Sauna.jpg

box_Ruheraum.jpg

d. Fahrradverleih
Es können Fahrräder für diverse Ausfahrten (Fahrt in die Stadt, Donaulände) ausgeborgt werden.
Die Benutzung der Fahrräder ist kostenlos und muss beim Empfang bis 17:30 angemeldet werden. Beim Empfang erhalten Sie auch einen Folder über die schönsten Radwege in der Umgebung.
Die Fahrräder werden nach Vereinbarung mit einem Mitarbeiter vom Empfang ausgegeben sowie der Zeitpunkt der Rückgabe vereinbart.

e. Cafeteria
Die Cafeteria ist an normalen Ausbildungstagen bis 21.30 Uhr geöffnet. Der Bereich der Cafeteria sowie das Florianistüberl können jedoch bis 23.30 Uhr genutzt werden.

box_Gaeste_Florianistueberl.jpg

f. Spielkonsolen
Im Freizeitbereich (neben dem Internetcafé) stehen auch Spielkonsolen zur Verfügung.

box_Gaeste_Spielkonsolen.jpg
6. Nächtigung
Es stehen Ein- und Zweibettzimmer zur Verfügung. Die tatsächliche Belegung erfolgt bei der Anmeldung am Anreisetag. Sollte die gemeinsame Nutzung eines Zweibettzimmers gewünscht werden, ist dies bei der Anmeldung bekannt zu geben.

a. Ausstattung der Zimmer
Die Zimmer sind barrierefrei sowie jeweils mit einem Bad ausgestattet. Im Bad stehen eine Dusche, Waschbecken sowie eine Toilette zur Verfügung. Handtücher werden durch die NÖ Landes-Feuerwehrschule zur Verfügung gestellt. Duschzeug, Fön und dergleichen sind selbst mitzubringen.
Jedes Zimmer ist mit einem Fernseher (Kabelfernsehen) sowie mit einem Radio(wecker) ausgestattet.

b. Nachtruhe
Die Nachtruhe beginnt um 23.30 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt ist der Aufenthalt ausnahmslos im Zimmer gestattet. Ebenso soll in den Zimmern Ruhe herrschen, sodass niemand in seiner Nachtruhe gestört wird.

c. Zimmerkarte
Die Eingangstüren zum Hauptgebäude sind ab 23:30 Uhr versperrt. Es ist daher erforderlich die Zimmerkarte mitzuführen. Mit der gültigen Zimmerkarte ist es möglich auch innerhalb der Nachtruhe alle Haupteingangstüren zu öffnen (z.B. Raucherbereich).

d. Zimmersafe
Jedem Nächtigungsgast steht ein Zimmersafe zur Verfügung. Diesen finden Sie in den Kästen im jeweiligen Zimmer. Die Bedienungsanleitung liegt ebenfalls im Kasten auf.

e. Heizung
In allen Gästezimmern befindet sich ein Raumthermostat, welches die Fußbodenheizung steuert.
In den Sommermonaten wird die Fußbodenheizung als Kühlung verwendet. Folge dessen ist es notwendig, das Thermostat für höchstmögliche Kühlung auf die höchste Stufe zu drehen (30 Grad Celsius).
Kurz gesagt:
„Je höher der eingestellte Wert im Sommer ist, desto mehr wird der Raum gekühlt.“
„Je höher der eingestellte Wert im Winter ist, desto mehr wird der Raum geheizt.“

f. Ausbilder vom Dienst (AVD) Sollte es während ihres Aufenthaltes, z.B. bei der Freizeitgestaltung, oder in der Nacht zu Problemen jeglicher Art kommen (Verletzung, Erkrankung, technische Probleme, usw.), so ist unverzüglich der im Haus befindliche Ausbilder vom Dienst (02272/9005-17339) zu verständigen. Im gesamten Gebäude verteilt (z.B. Empfang) befinden sich Haustelefone von denen mit der Durchwahl 17339 der AVD direkt erreicht werden kann.

box_Gaeste_AVD.jpg
7. Folgetag
a. Jeder hat seinen Tagesbeginn so zu wählen, dass er pünktlich am Unterricht teilnehmen kann.

b. Das Frühstück ist in der Zeit von 06.30 Uhr bis Unterrichtsbeginn im Speisesaal einzunehmen.

c. Abreisetag
Am Abreisetag ist das Zimmer bis spätestens 10.00 Uhr zu räumen und die Zimmerkarte wiederum beim Empfang abzugeben (bzw. beim Infocorner im EG einzuwerfen). Die persönlichen Gegenstände können bis zur tatsächlichen Abreise im Spind im Keller verstaut werden.
8. Verhalten im Brandfall/Unfall/Notfall
a. Verhalten im Brandfall
  • Keine Panik
  • Notruf (intern/extern) absetzen (Notfallhotline über Haustelefon 17339 und Druckknopfmelder/122)
  • Retten (Menschenrettung VOR Brandbekämpfung)
  • Erste Löschhilfe leisten
  • Verlassen des Gebäudes/Raumes – bei direkter Gefahr oder Evakuierungsalarm Fluchtweg (Beschilderung) folgen und am Sammelplatz verbleiben
b. Verhalten bei Unfall und medizinischen Notfall
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen setzten, Verbandkästen und Defibrillatoren (Empfang (EG), Gebäudeteil 5 (ATS-Vorbereitungsraum), Hafen
  • Notruf absetzen (intern/extern) Notfallhotline über Haustelefon 17339 und 144
  • Weitere Erste Hilfe leisten bis Ersthelfer oder Rettungsdienst eintreffe
9. Weitere Informationen
a. Im Speisesaal befindet sich ein Wasserspender, der rund um die Uhr zugänglich ist. Wassergläser und Wasserflaschen finden Sie beim Wasserspender vor. Nach Lehrgangsende bitten wir Sie, die Wasserflaschen auf den dafür gekennzeichneten Platz im Speisesaal zu deponieren.

b. Lebensmittelgeschäft Spar:
3430 Tulln an der Donau, Langenlebarnerstraße 55
Montag bis Donnerstag: 07:00 – 19:00 Uhr
Freitag: 07:00 – 19:30 Uhr
Samstag: 07:00 – 18:00 Uhr

c. Apotheke St. Florian:
3430 Tulln an der Donau, Langenlebarnerstraße 1
Montag bis Freitag: 08:00 – 18:00 Uhr Samstag: 08:00 – 12:00 Uhr
Direkt neben der Apotheke finden Sie einen Parkplatz vor.
(P.S. Eine versperrte Hausapotheke finden Sie im Erdgeschoß welche durch den Empfang oder ab 17:30 Uhr vom Abenddienst bei Bedarf für Sie geöffnet wird.)
d. Rosenarcade:
Im Tullner Zentrum finden Sie das Shoppingcenter Rosenarcade. Unter einer Vielzahl von Geschäften bietet das Einkaufszentrum unter anderem eine Tiefgarage, welche Sie eine ½ Stunde gratis nutzen können.
Montag bis Freitag: 09:00 – 19:00 Uhr Samstag: 09:00 – 18:00 Uhr
3430 Tulln an der Donau Hauptplatz 12

e. Geldautomaten
Die nächstgelegenen Geldautomaten finden Sie:
3430 Tulln an der Donau, Langenlebarnerstraße 55 – Spar Supermarkt
(siehe Öffnungszeiten Spar) 3430 Tulln an der Donau, Staasdorfer Straße 18 – Volksbank Tullnerfeld eG

f. Aubad und Erholungspark:
Mai und Juni:
Montag bis Freitag: 10:00 – 20:00 Uhr Samstag, Sonntag: 08:00 – 20:00 Uhr
Juli & August: Täglich: 08:00 – 20:00 Uhr

g. Minigolfplatz:
März bis Oktober - Montag bis Sonntag: 09:00 – 21.00 Uhr
3430 Tulln an der Donau, Karl- Metz- Gasse 2

h. Tennis:
1. Mai bis Ende September:
Montag bis Sonntag: 08:00 – 21:00 Uhr
Platzreservierung unter: 02272/ 65200
3430 Tulln an der Donau, Donaulände 76

i. Die Garten Tulln
Für nähere Informationen zur Garten Tulln liegen Informationsbroschüren beim Infocorner auf.

j. Stadtplan
Zur besseren Orientierung im Tullner Stadtgebiet ist ein Stadtplan beim Empfang und beim Infocorner erhältlich.

k. Taxi:
Das Taxiunternehmen Berger erreichen Sie rund um die Uhr unter der Telefonnummer
NÖ Landes-Feuerwehrschule 3430 Tulln | Langenlebarner Straße 106 | Tel. 02272 9005 17377 | Impressum